Fotoausstellung „In Meiersberg zu Hause – 68 Portraits und ein Dorf“

15.03.2019

Weit über 100 Besucher kamen zur Ausstellungseröffnung.

Ursprünglich planten Ulrike Zincke und Tillmann Lohse etwa 10 Meiersberger Einwohner zu porträtieren, aber letztendlich wurden es 68 Personen zwischen zwei und 96 Jahren, die sich fotografieren lassen haben und Geschichten über sich und ihr Dorf aufgeschrieben haben. Parallel zur Fotoausstellung wurde eine Broschüre vorgestellt, in der die Portraits gezeigt werden und die Geschichten der Porträtierten nachzulesen sind. Über 100 Gäste aus Meiersberg aber auch aus umliegenden Gemeinden besuchten diese Veranstaltung. Bürgermeister Gerhard Seike dankte den Initiatoren Tilmann Lohse und Ulrike Zincke. Sie hatten die Idee für diese Ausstellung, die sie mit sehr viel Fleiß umgesetzt haben. Auch Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann, der das Projekt mit 1800,- Euro aus dem Vorpommernfonds unterstützte, war begeistert von der Ausstellung und dem Buch.