Von Experten lernen und einfach toll Musik machen

15.03.2019

Foto: Trompeter Daniel Schulz unterrichtet Lukas und Clara

Für 10 junge Talente der Kreismusikschule gab es in Zusammenarbeit mit dem Förderverein, dem Hochbegabtenzentrum Rostock, der YARO und der Kreismusikschule, interessante und motivierende Workshops in Vorbereitung des Landeswettbewerbes „Jugend musiziert“. Wenn auch der größte Teil der Vorbereitung in der Hand der Musikschullehrer mit ihren Schülern liegt, so sind Workshops mit externen Dozenten stets eine sehr willkommene Ergänzung und wunderbare Bereicherung. Der Blick von außen bringt oftmals noch ganz neue Aspekte ins Spiel.

Somit konnten alle Schüler aus dem Bereich Klavier-Kammermusik und Duo Klavier-Blasinstrument zum wiederholten Male von den überaus wertvollen Tipps, den Hinweisen und musikalisch-historischen Kenntnissen des erfahrenen Konzertpianisten und Pädagogen Ralf-Torsten Zichner profitieren.

Die Schülerinnen der Pop-Gesangsabteilung hatten Gelegenheit von Dozenten der Hochschule in Rostock Neues für ihren Wettbewerbsauftritt zu lernen. Und mit Daniel Schulz konnte ein neuer Trompetenexperte gewonnen werden, der dem Duo Clara Jahnke und Lukas Henning einen ganzen Nachmittag mit seinen beeindruckenden Erfahrungen und seinem Können zur Verfügung stand.

Ein Novum war der Workshop zum Thema „Auftrittstraining“, der von einer Schülerin geleitet wurde. Janne-Marie Karbe konnte von ihrer Teilnahme am Rotary-Workshop, der im vergangenen Herbst in Sondershausen stattfand und den sie gemeinsam mit Lennart Kellermann besuchen durfte, unglaublich interessante Erfahrungen an ihre Mitschüler weitergeben. Hieran nahmen die Schüler des Bereiches Kammermusik teil und hatten unter der Anleitung ihrer Expertin Janne-Marie sichtlich Spaß am Nachmachen, Probieren und Lernen. Wie gehe ich auf die Bühne? Wie schaue ich das Publikum an? Wie verbeuge ich mich? Wie gehe ich wieder von der Bühne? Gar nicht so einfach, wenn man es richtig gut und professionell machen will, dabei aber jugendlich und locker rüberkommen möchte. Janne-Marie half ihnen dabei wunderbar mit schnellem persönlichem Feedback. Dieser Workshop soll übrigens im Herbst gleich noch einmal für die nächsten Kandidaten wiederholt werden, denn das schönste und sicherste Spiel hinterlässt noch einen besseren Eindruck, wenn man weiß, wie man sich auf der Bühne gut und sicher bewegen kann.

Den Teilnehmern des Wettbewerbes 2019 wünschen wir noch eine erfolgreiche weitere Vorbereitungszeit und bestes Gelingen am 30. und 31.03.19 beim Landeswettbewerb in Waren.