Jubiläumskonzert zum 120. Kirchengeburtstag in Hintersee übertrifft alle Erwartungen.

09.09.2019

Foto: Walter Graupner

Am Sonntag, den 01.09. um 19.00 Uhr erklang die Orgel zum Beginn des Jubiläumskonzertes zum 120sten Geburtstag der Johanniskirche, in der großer Andrang und hochsommerliche Temperaturen herrschten. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins der Johanniskirche, Herrn Hans Beilstein, überraschte der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern,  Patrick Dahlemann, bei einer kleinen Ansprache mit einem Fördermittelbescheid für die Anschaffung einer zweiten Glocke, um das Geläut der Kirche wieder zu vervollständigen, der an Pastorin Kussat-Becker übergeben wurde. Die Glocken Initiative hat der Förderverein mit Zustimmung des Kirchengemeinderates auf den Weg gebracht.

 Pastorin Kussat-Becker hat bei ihrer Begrüßung mit einer kleinen Geschichte auf die Bedeutung und den Wert der Kirchen aufmerksam gemacht.

Aus Berlin waren die Künstler des Lindenquintetts, Ensemblemitglieder der Komischen Oper Berlin angereist, die den Abend mit ihrem schier unerschöpflichen Repertoire bestimmten. Neben Volksweisen, wie „Guter Mond, du gehst so stille“, wurden Lieder aus der Klassik, dem Jazz und vor allem aus den Goldenen Zwanzigern dargeboten. Bei den Liedern „Ahoi Herr Kapitän“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“ wurden viele der Zuhörer an ihre Jugendzeit erinnert was mit einem nicht enden wollenden Applaus honoriert wurde. Das Lindenquintett, die Freunde und Förderer der Johanniskirche und das so zahlreich erschienene Publikum waren sich am Ende einig, einen wunderschönen Abend mit erstklassiger Musik erlebt zu haben.

 

Das Jubiläum der Johanniskirche wird mit einem Gottesdienst am 20.10.um 10.30 Uhr und dem jährlich am 1. Advent ab 13.30 Uhr stattfindenden Adventsmarkt fortgesetzt.

 

H. Beilstein