Der Neue ist da! Zweites Fahrzeug für die Grambiner Feuerwehr

07.11.2019

Über einen Mannschaftstransportwagen freut sich nun die Freiwillige Feuerwehr Grambin. Der Mannschaftstransportwagen (MTW) wurde am 26. Oktober im Rahmen eines Festappells vom Feuerwehrverein Grambin e.V. an die Feuerwehr Grambin unter großer Anteilnahme der Grambiner übergeben und offiziell in Dienst gestellt. Die Grambiner Feuerwehr verfügt somit erstmalig über ein zweites Einsatzfahrzeug. Der neunsitzige Wagen, der hauptsächlich für die Nachwuchsarbeit gebraucht wird, ist ein Geschenk des Feuerwehrvereins Grambin e.V., dem derzeit 56 Mitglieder angehören und der die Wehr seit nunmehr zehn Jahren tatkräftig unterstützt. 10 Jahre hat der Förderverein für diese Anschaffung gespart. „Es ist die Leistung des Dorfes, die Grambiner haben immer wieder Geld gespendet und damit den Feuerwehrverein unterstützt“, sagt Vereinsvorsitzender Patrick Streblow. 30.500 Euro kostete das neue Feuerwehrauto, 7.500 Euro gab es Fördermittel aus dem Vorpommernfonds der Landesregierung. Nach begrüßenden Worten von Gemeindewehrführer Jens Schulz, Bürgermeisterin Viktoria Stein, Patrick Dahlemann, parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern und Patrick Streblow, Vorsitzender des Grambiner Feuerwehrvereins, wurde der Wagen präsentiert. Der Mannschaftswagen mit einer Motorleistung von 163 PS wurde auf Basis eines Mercedes Vito von der Parchimer Firma „Brandschutztechnik Frank Lampe“ mit einem feuerwehrtechnischen Ausbau geliefert. Er war zuvor im Bestand der Deutschen Bahn und ist ein Leasingrückläufer. Bei den Grambiner Feuerwehrleuten herrscht nun große Freude über das neue Fahrzeug, welches bereits für mehrere Dienstfahrten genutzt wurde. Auf dem Gemeindehof in Grambin wird demnächst eine Halle für den Transporter gebaut, verkündete Bürgermeisterin Viktoria Stein auf der Festveranstaltung. Auch hier unterstützt der Vorpommernfonds der Landesregierung mit 10.000 Euro.
Die Freiwillige Feuerwehr Grambin und dessen Förderverein bedanken sich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Geldspendern die dieses Projekt über Jahre vorangetrieben und ermöglicht haben.
Weitere Fotos im Internet: www.feuerwehr-grambin.de