Feldübungen der Bundeswehr im Januar und Februar 2021

08.01.2021

Für den Januar und Februar hat die Bundeswehr mehrere Übungen ihrer Soldaten im freien Gelände angekündigt.

Ab dem 11. Januar bis zum 26. Februar werden im Rahmen ihrer Ausbildung jeweils 40 Soldaten das Leben im Felde und das Marschieren zusammen mit militärischen Kraftfahrzeugen, darunter auch Kleinpanzer trainieren. Dabei wird auch Manövermunition zum Einsatz kommen.

Die Übungsgebiete umfassen den Raum jenseits der Uecker bei Ueckermünde bis in den Anklamer Stadtforst, den Bereich zwischen Eggesin - Bellin - Vogelsang sowie den Rothemühler Forst westlich von Torgelow bis in die Friedländer Große Wiese hinein.

Weiterhin werden im Zeitraum 31. Januar bis 2. Februar ca. 30 Soldaten den nächtlichen Orientierungsmarsch üben. Im Jädkemühler Forst westlich der Uecker zwischen Aschersleben, Liepgarten und Meiersberg müssen die Soldaten bei Nacht verschiedene Anlaufpunkte erreichen und sollen sich so im Orientieren mit Karte und Kompass schulen. Manövermunition kommt nicht zum Einsatz.